Aktuelles

zurück

01.10.2018

Bergkristall

Alles bleibt anders

Im April startete Familie Lingg mit dem größten Umbau seit des 50-jährigen Bestehens des Hotels. Seit August 2018 ist der Großteil des neuen Bergkristall fertig und erstrahlt in neuem Glanz. So haben die Gäste ihr Bergkristall noch nie gesehen: Alpiner Chic ist in alle Zimmer eingezogen, zusätzlich werden im Zuge der Bauarbeiten 25 neue Wohnträume entstehen, die ab Dezember 2018 bezugsfertig sind. „Die Bestandszimmer und Suiten haben teils ein Facelifting oder gleich ein ganz neues Styling bekommen“, sagt Hans-Jörg Lingg.

Schon bei der Anfahrt wird man sehen, dass sich einiges getan hat in dem Kleinod in Oberstaufen. Eingebettet in die einmalige Natur, ist es noch weiterläufiger und großzügiger geworden. Es gibt ganz individuellen Raum – so wird der Urlaub von Beginn an zum Genuss. Neben dem neuen Zimmertrakt ist die größte Neuerung das Bergkristall-Atrium. „Wir haben hier einen multifunktionalen Ort eingerichtet, den unsere Gäste schon beim Einchecken kennenlernen“, beschreibt Lingg.

Gemütlich, modern, chic – so wie auch der Rest des Resorts zeigt sich diese Lounge, in der die Gäste nicht nur ankommen, sondern auch während ihrer Auszeit im Haus jederzeit entspannen können. Die neue Hansi-Bar ist dort angesiedelt. Viel Glas sorgt für eine traumhafte Aussicht in die Bergwelt und auch auf der Loungeterrasse kann man es sich gemütlich machen.

Ebenfalls neu: das erweiterte Panorama-Restaurant. Das Konzept ist geblieben, Glyx und das Schrothen, der gesunde Genuss, spielen nach wie vor eine große Rolle im Bergkristall. „Wir wollen unseren Gästen zeigen, dass Genuss auch auf die leichte Art und ohne Verzicht funktioniert.“ Platz ist auch entstanden für eine Showküche mit Live-Cooking, in der mittags die Gerichte zubereitet werden. Für den Abend haben sich die Gastgeber ebenfalls einiges neues ausgedacht: „Einige Abende werden unter einem bestimmten Thema laufen“, erläutert Lingg. So gibt es nun zum Beispiel einen „Allgäu-Tag“, einen „Green Day“ und einen glamourösen „Bergkristall-Feiertag“.

Um einiges erweitert zeigt sich auch der Kristall Spa und eines der Markenzeichen des Bergkristalls – der einmalige Infinity-Pool der in die Berge ragt. Er ist nun 20 mal 10 Meter groß und damit ein veritabler Sport-Pool geworden, in dem Schwimmer ihre Bahnen ziehen und Genießer einfach Relaxen können. Im Außenbereich ist eine großzügige Event-Lodge-Sauna entstanden. Die Panorama Sauna ist weiterhin im hoteleigene Wildgehege eingebettet. Garantiert schaut hier der Hirsch hin und wieder vorbei. Viel Platz wird für alle geschaffen, die ein stilles Fleckchen für sich suchen, um in Ruhe zu entspannen. Davon sind einige entstanden, in denen man eingekuschelt den Blick in die phantastische Bergwelt schweifen lassen kann.

Vier Monate hatten die Linggs ihr Bergkristall bei Oberstaufen geschlossen. Vier Monate, in denen an wirklich allen Ecken des Hauses Handwerker unterwegs waren. „Es war und ist immer noch eine aufregende und spannende Zeit“, sagt Sabine Lingg. Aber der Um- und Neubau lohnt sich. Stolz blicken die drei Generationen der Gastgeber bereits auf das Geschaffene, neue Bergkristall, und können es kaum erwarten, ab Dezember auch den neuen Zimmertrakt mit Leben zu füllen.