Aktuelles

zurück

24.07.2014

Kempinski Hotel München Airport

Junge Talente: Erfolgreiche Auszubildende im Kempinski Hotel München Airport

Ein guter Tag für 17 junge Leute im Kempinski Hotel München Airport: Neun Frauen und Männer haben ihre Ausbildung zu Hotelfachleuten erfolgreich abgeschlossen –und acht neue Auszubildende fangen zum 1. August in dem Business Hotel zwischen den Terminals 1 und 2 am Erdinger Moos mit ihrer Lehre an. „Wir sind stolz darauf, dass unsere Auszubildenden die Prüfungen erfolgreich bestanden haben“, sagt Hoteldirektor Marcus van der Wal. Und wie jedes Jahr freut er sich auf die Neuzugänge, die auch dieses Mal überwiegend aus den umliegenden Landkreisen kommen.

Vier der erfolgreichen Absolventen arbeiten weiterhin in dem modernen Haus an Deutschlands zweitgrößtem Flughafen. Zwei Hotel-Fachleute werden ein neues Kempinski-Hotel kennenlernen: Sie gehen in das Vier Jahreszeiten in der Münchner Innenstadt und in das Kempinski Hotel Aqaba in Jordanien. „Die drei übrigen wollen ihr erworbenes Wissen mit einem Studium erweitern“, erläutert van der Wal.

Zwei der aktuellen Auszubildenden haben sich zudem für einen Austausch innerhalb der Kempinski-Gruppe qualifiziert: Eine Auszubildende geht für zwei Monate in das Hotel Atlantic in Hamburg, ein Auszubildender in das Hotel Kempinski Gravenbruch in Frankfurt am Main. Gleichzeitig lernt je eine Auszubildende aus dem Dresdner Hotel Taschenbergpalais Kempinski und dem Hamburger Atlantic die Abläufe im Kempinski Hotel Airport München kennen. 

Nicht nur für die beiden Austausch-Azubis, sondern auch für den neuen Azubi-Jahrgang ist schon alles vorbereitet: In den ersten Tagen geht es um die Orientierung –die jungen Leute werden alles über Hotel, Unternehmen und Umgebung erfahren. Dazu gehört auch eine Flughafenrundfahrt, um mehr über das Areal zu lernen, auf dem sie in den kommenden drei Jahren arbeiten. „Mentoring wird bei Kempinski großgeschrieben“, so Direktor van der Wal –für die Azubis bedeutet dies, dass sie Kolleginnen und Kollegen aus einem höheren Lehrjahr als Paten zur Seite gestellt bekommen. „Damit sich am Anfang niemand in der Ausbildung verloren fühlt.“

Drei Auszubildende werden in der Berufsschule die Europaklasse belegen. Damit erwerben sie nach erfolgreicher Prüfung als Hotelfachmann/Hotelfachfrau eine Zusatzqualifikation im Europamanagement.

 

Bildunterschrift

v.l.n.r.

oben: Bastian Bremen, Martina Bräunlich, Melanie Jacobs-Hansen, Katharina Rankl (Personalbüro), Christian Ruge (Hotel Manager)

unten: Fedda Saleh, Sissy Zeller, Bernadette Bauer, Valerie Schulz

 

Über das Kempinski Hotel Airport München

Seine einzigartige Lage zwischen Terminal 1 und 2 am Flughafen München macht das Kempinski Hotel Airport München zum perfekten Ort für Zwischenlandungen jeder Art. Das am 17. Mai 1994 eröffnete Hotel wurde von dem deutsch-amerikanischen Architekten Helmut Jahn vom Architekturbüro Murphy & Jahn in Chicago entworfen. Insgesamt verfügt das Kempinski Hotel Airport München über 389 Zimmer und 30 Veranstaltungsräume. Das Atrium ist eine außergewöhnliche Event Location für bis zu 1.200 Personen und besondere Anlässe, wie zum Beispiel Autopräsentationen oder Galaabende.

 

Über Kempinski Hotels

Gegründet 1897 ist Kempinski Hotels die älteste Luxushotelgruppe Europas. Das mehr als 110 Jahre alte Traditionsunternehmen bietet seinen Gästen weltweit erstklassige Qualität und exklusiven Service auf individuellem Niveau. Insgesamt betreibt das Unternehmen 73 Fünf-Sterne-Hotels in 30 Ländern. Dieses Angebot wird kontinuierlich durch neue Hotels in Europa, dem Nahen Osten, in Afrika und Asien erweitert, ohne jedoch den Anspruch auf Exklusivität und Individualität aus den Augen zu verlieren. Darin zeigt sich die Expansionsstärke des Unternehmens. Zum Portfolio zählen historische Grandhotels, ausgezeichnete Stadthotels, herausragende Resorts und edle Residenzen. Darüber hinaus ist Kempinski Gründungsmitglied des weltweit tätigen Hotelnetzwerkes Global Hotel Alliance (GHA), die in diesem Jahr ihr 10-jähriges Bestehen feiert. 

 

www.kempinski.com/press •www.globalhotelalliance.com